Spielend Lernen

Kinder lernen durchgehend und mit Begeisterung! Wir können täglich im Wald beobachten, mit welcher Freude sich die Kinder Aufgaben suchen und daran wachsen, wie sie Dinge ausführlich erforschen und manchmal über Wochen vertiefen. Ihnen dafür die Zeit , den Raum und Anregungen zu geben ist unsere Aufgabe.

Wir möchten Euch hier durch kleine Beispiele erzählen, was die Kinder ständig üben und lernen (nach dem Bildungsauftrag des Kitagesetzes):

Körper | Gesundheit | Bewegung

Bei jedem Wetter sind wir draußen. Manchmal scheint die Sonne und bringt uns Wärme und Licht. Manchmal ist es dunkel im Wald und es regnet. Manchmal ist es warm und manchmal ist es kalt. Wir atmen immer frische Luft - das hilft uns gesund zu bleiben. Wir rollen, rennen, schleichen mit geschlossenen Augen und springen über Baumwurzeln.

Jeder Tag schenkt uns besondere Begebenheiten. Wenn es trocken ist, können wir gut auf den Bäumen klettern, bei Regen bauen wir Staudämme, können prima durch die Pfützen springen, im Regen tanzen und uns mit Matsch schminken. Immer liegen Stöcke, Steine oder Zweige im Weg – Wir lernen, die Augen aufzuhalten, wachsam, damit wir nicht  hinfallen. Jeden Tag entdecken wir uns neu und wachsen, mit der Natur im Einklang.

Sprechen | Zeichnen | Kommunikation

Jeder Tag im Wald ist anders. Wir laden uns ein und finden immer neue Spiele. Wir  wohnen in Höhlen und sind Familien, wir eröffnen einen Einkaufsladen für Blätter, wir harken Strassen durch den Wald, wir jagen Räuber und befreien uns gegenseitig. Wir streiten und vertragen uns. Wir einigen uns und verhandeln um den besten Stein. Wir zeichnen auf der Erde und finden Zeichen auf den Bäumen. Wir singen und lachen uns kaputt, wenn die Sonne und das Gras kitzeln.

Manchmal schweigen wir und lauschen. Auch der Wald hat eine Sprache.

Mathematik | Naturwissenschaft | Technik

Wir rechnen, tüfteln und forschen jeden Tag. Morgens ist es die erste Aufgabe, alle Kinder zu zählen und zu schauen, welche Kinder fehlen.
Wir schreiben und rechnen mit Stöcken auf der Erde. Wir malen mit Steinen, Sand, Erde, Blättern, Blüten und Kastanien. Wir messen, wie tief das Wasser an der Baumwurzel ist und bauen komplizierte Zwergenhöhlen und Riesenhäuser, die manchmal halten.

Wir konstruieren Abschussrampen für Steine und überlegen zusammen, wie wir schwere Sachen transportieren können.

Können wir vielleicht einen runden Stamm darunterschieben und dann den Stein rollen?

Wir probieren es aus!

soziales Verhalten

Wir spielen und entdecken gemeinsam und in kleinen Gruppen.….und manchmal auch alleine. Dafür muss ich mich entscheiden und dafür sorgen, das ich zufrieden bin und am besten die anderen auch. Manchmal können die anderen Kinder etwas, was ich nicht kann. Dann schau ich genau hin oder ich frage, ob mir jemand hilft. Wir besprechen oft, wo wir hingehen im Wald, manchmal wollen alle etwas Verschiedenes, aber am Ende finden wir immer eine Möglichkeit.

Wenn einer von uns seinen Rucksack nicht alleine aufsetzen kann, helfe ich.  Am tollsten ist es, wenn ich zum Frühstüch klingeln kann oder die Werkzeugkiste einräumen darf.

Ethik | Religion | Philosophie

Wir passen auf uns, die Natur und die Tiere auf.

Wir lernen jeden Tag , wie wir die Natur um uns herum mit allen Tieren und Pflanzen schützen können.

Das habe ich schon gemerkt, das alles zusammengehört. Deshalb versuchen wir, dazuzugehören zum Wald.
Manchmal sitzen wir zusammen und reden über Alles. Das macht mir besonders Spass. Die anderen Kinder haben da auch tolle Ideen!
Und manchmal können wir in Büchern nachschauen, warum, was, wie funktioniert und was es noch so auf der Welt und im Himmel gibt. Besonders gerne erfinde ich zusammen mit anderen Geschichten, die spannend sind und am Ende alles gut wird.

 

Musik/Kreativität

Weisst du eigentlich, das jeder Baum einen anderen Ton hat?
Und wenn man ein Seil stramm zieht, kann man wie auf einer Guitarre Töne machen.
Wir singen Lieder, die zum Wetter passen oder dazu, was wir machen. Manchmal singen wir auch Spiellieder, wo eine von uns im Kreis etwas machen kann und dann machen alle mit. Wir  können auch  den Kasper holen! Das ist eigentlich nur der Finger und der Daumen ist die Hexe, beide Hände sind das Krokodil...

Wenn wir die Regenplane gespannt haben, macht auch der Regen Musik auf der Plane. Man muss nur gut zuhören...

Und manchmal singe ich mit allen Freunden zusammen laut, während wir auf einem Baum sitzen, das Lied von den 5 Freunden.
Ich kann übrigens schon mit dem Mund pfeifen, auch mit ohne Zahn....


Die Quelle alles Guten liegt im Spiel.

Friedrich Wilhelm Fröbel

Habt Ihr Lust?

Wenn Ihr mehr wissen wollt oder uns genauer kennenlernen möchtet, meldet Euch einfach: